de.news
1273.5K

Nur Engel: Opus Dei-Bischof schafft Exorzisten ab

Während Franziskus ein Wiederaufleben des Interesses an Exorzismen zugeschrieben wird, hat der Churer Bischof José Maria Bonnemain (74), ein Franziskus …
Pretorius
Warum will man es noch immer nicht wahrhaben dass die allermeisten Konzils-Bischöfe Freimaurer sind und nur wenige wie S.E. Schneider, Vigano, usw. es eben nicht sind und deswegen so hart angefeindet.
In der Schweiz sind es inzwischen ALLE Bischöfe, Freimaurer! Möge diese Brut von Gott gezüchtigt werden!More
Warum will man es noch immer nicht wahrhaben dass die allermeisten Konzils-Bischöfe Freimaurer sind und nur wenige wie S.E. Schneider, Vigano, usw. es eben nicht sind und deswegen so hart angefeindet.

In der Schweiz sind es inzwischen ALLE Bischöfe, Freimaurer! Möge diese Brut von Gott gezüchtigt werden!
Pretorius
was erwarten wir von einem freimaurer Bischof wie Bonnemain welcher eng befreundet ist mit BerGOGlio dem ebensolchen Oberfreimaurer und falschen Papst
Glonegger
Was hat der denn ausgefressen?
simeon f.
Das "Opus Dei" wird nicht ohne Grund die "weiße Freimaurerei" genannt.
Vates
Man darf annehmen, daß Exorzismen heute nötiger als je zuvor sind und allein imstande wären,
Um- und Besessene von o.a. Symptomen zu befreien, gegen die Ärzte und Psychologen völlig machtlos sind, aber auch schon bei unauffälligeren entsprechenden Symptomen versagen, die auf
Um- und Besessenheit zurückzuführen sind.
Nur deshalb werden Exorzisten und Exorzismen "nicht mehr gebraucht", weil fast …More
Man darf annehmen, daß Exorzismen heute nötiger als je zuvor sind und allein imstande wären,
Um- und Besessene von o.a. Symptomen zu befreien, gegen die Ärzte und Psychologen völlig machtlos sind, aber auch schon bei unauffälligeren entsprechenden Symptomen versagen, die auf
Um- und Besessenheit zurückzuführen sind.
Nur deshalb werden Exorzisten und Exorzismen "nicht mehr gebraucht", weil fast niemand mehr an die Existenz des Teufels und der Dämonen glaubt.
Aber wer die Bücher des +Exorzisten Gabriele Amorth liest, wird eines Besseren belehrt!
In den USA ist die Zahl der Exorzisten von 12 auf 125 gestiegen!

P.S.
Die Zukunft betreffendes Hellsehen (Präkognition), das in Erfüllung ging bzw. geht, kann nicht auf den Teufel zurückgehen, da Gott allein die Zukunft kennt und sie in sehr seltenen Fällen Menschen mitteilt, aber eben nicht dem Satan und den Dämonen!
Aber auch räumliches Hellsehen und die Kenntnis geweihter Gegenstände kann durch Gott gegeben sein; Paradebeispiel dafür ist die sel. A.K. Emmerick!
Pretorius
Es braucht keine philosophische psychologische Erklärung warum es mehr denn je und dringend Exorzisten benötigt. Dazu, würden die Menschen anstatt zum Psychologen rennen, endlich wieder BEICHTEN, so wären die allermeisten Psychologen arbeitslos und die Menschen geistig psychisch gesünder
luna1
Also er glaubt dann nur noch an die Psychiatrie und an die Wissenschaft und Heilung durch starke Tabletten. Schade!!
Katja Metzger shares this
1631
Schweiz: Diözese Chur verzichtet auf Exorzisten - Bischof glaubt offenbar mehr and Psychiatrie als an die übernatürliche Welt.
a.t.m
Er will eben nur seinesgleichen vor einen Exorzismus schützen, 🥶 😭 🥺 "Böses beschützt eben Böses" und " Eine Krähe hackt der anderen nicht die Augen aus"
Gottes und Mariens Segen auf allen WegenMore
Er will eben nur seinesgleichen vor einen Exorzismus schützen, 🥶 😭 🥺 "Böses beschützt eben Böses" und " Eine Krähe hackt der anderen nicht die Augen aus"

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Wilgefortis
Bei der Beurteilung dämonischer Besessenheit setzt Bonnemain vor allem auf eine "normale Lösung" wie Medizin und Psychologie. "Es ist nicht nötig, nach geheimen Ursachen zu suchen", sagte er, obwohl das niemand behauptet hat.
Immerhin ist er promovierter Arzt!More
Bei der Beurteilung dämonischer Besessenheit setzt Bonnemain vor allem auf eine "normale Lösung" wie Medizin und Psychologie. "Es ist nicht nötig, nach geheimen Ursachen zu suchen", sagte er, obwohl das niemand behauptet hat.

Immerhin ist er promovierter Arzt!
michael7
Die Heilige Schrift berichtet an mehreren Stellen, wie Jesus Seinen Aposteln Vollmacht und Auftrag gegeben hat, die Dämonen auszutreiben. Das gehört zur Sendung der Kirche und zum Evangelium!
charlemagne
Eine Umfrage der «Rundschau» bei allen katholischen Bistümern der Schweiz zeigt: 2016 erbaten Gläubige mindestens 420 Mal eine Teufelsaustreibung durch einen Exorzisten. >>>>
Mehr Teufelsaustreibungen - Satan ist auf dem Vormarsch
Salzburger
Ja und, @Escorial, was soll Ihr AnGriff auf mich? Habe ich irgendwo sowas behauptet?
Ich bezog mich einzig auf die Behauptung am Ende des Artikels, daß sich S.E. Bonnemain selbst widersprochen hätte. Aber von MehrBetrieb sprach nicht der Churer, sondern dieser WeihBischof, wenn ich mich recht erinnere.
Klaus Elmar Müller
Was heißt "Opus-Dei-Bischof"? Das Opus Dei ist kein Orden mit Richtlinienkompetenz.
Solimões
Das ist wohl ein Genetivus pertinentiae, wie es auch Jesuitenbischöfe gibt.
Goldfisch
Escorial
@Salzburger Wer die Existenz des Teufels mit Psychologie wegreden will, der glaubt nicht an die Existenz des Teufels. Wer an die Existen des Teufels nicht glaubt, der hat den Glauben an Gott verloren. Wer an Gott nicht glaubt, der ist nicht mehr katholisch.
Goldfisch
"Wer an Gott nicht glaubt, der ist nicht mehr katholisch" >> richtig, denn wer nicht an den Teufel glaubt, kann auch nicht an Gott, den Dreifaltigen, glauben.
Sunamis 49
was interessants aus einem buch
Tina 13
Ohooo
Salzburger
Soweit ich den SRF-Artikel verstand, sprach S.E. Gächter von "mehr Interesse" und nicht S.E. Bonnemain.
Solimões
Mit seinem "Verhaltenskodex" braucht er keine Exorzisten mehr, weil jetzt Frau Iten das besorgt.
Nicole Büchel kann gleich als Protokollführerin amten und verkünden, dass der Teufel in Chur nichts mehr zu tun hat.
charlemagne
Papst Franziskus bezeichnete den Einsatz von Exorzisten als unverzichtbar. Mit Blick auf die Exorzisten sagte Franziskus, diese müssten „sehr sorgfältig und mit viel Klugheit ausgewählt werden“. Ein Exorzismus ist im Grunde genommen nichts anderes als ein Gebet um Befreiung. Theologisch gesehen ist im Christentum der landläufig als Exorzismus bekannte sogenannte „feierliche“ oder „Große Exorzismus …More
Papst Franziskus bezeichnete den Einsatz von Exorzisten als unverzichtbar. Mit Blick auf die Exorzisten sagte Franziskus, diese müssten „sehr sorgfältig und mit viel Klugheit ausgewählt werden“. Ein Exorzismus ist im Grunde genommen nichts anderes als ein Gebet um Befreiung. Theologisch gesehen ist im Christentum der landläufig als Exorzismus bekannte sogenannte „feierliche“ oder „Große Exorzismus“ nur eine von vielen Formen dieser Gebetsart. Fester Bestandteil ist ein Exorzismusritus etwa bei der Taufe: Der Täufling beziehungsweise seine Paten als Stellvertreter widersagen dem Bösen.
vat.news
Salzburger
PeinlicherWeise mußte RattenRom wegen Drucks der YankeeSekten sein GeFasel nachschärfen...
Escorial
Als ein paar Priester der Tradition den Exorzismus über Bergoglio bei seiner Ansprache hielten, bekam er ein heftiges Zittern.
Solimões
@Escorial
ob das Zittern wohl von den Tradipriestern kam? es ist doch vermessen, über den papst den Exorzismus zu sprechen, wenn er keine Zeichen der Besessenheit aufzeigt. Und auch sonst.
Escorial
Bergoglio verdreht alle Glaubenswahrheiten, aber Sie Soli können mit ihm gerne den Pachamama Kult gerne integrieren.
Stefan Albrecht
Und das im Bistum Chur - dort hat bis vor 2 Jahren Pfarrer Christoph Cassetti mit Team sich ausschließlich diesem Thema gewidmet - hunderte geplagte kamen jedes Jahr zu Ihm. Gott hab Ihn selig +++