Clicks3.5K
de.news
79

PiusX-Generalsekretär: Priester sollen umstrittene "Impfungen" akzeptieren, wenn sie unter Druck gesetzt werden

Sich gegen Covid "impfen" zu lassen, kann manchmal "ein eminent kluger Akt im moralischen Sinne des Wortes" sein, meint Pater Arnaud Sélégny, der Generalsekretär von PiusX (Fsspx.news, 24. September).

Dort, wo nur geimpfte Priester in Krankenhäuser oder Pflegeheime eingelassen werden, sollten die Priester dem nachkommen und das Heil ihres Nächsten der eigenen "Gesundheit oder Ungestörtheit" vorziehen, moralisiert er.

Wer die Impfung verweigert, vertritt seiner Meinung nach "absolute und kategorische Positionen" und lässt "Nächstenliebe" vermissen. Sélégny sieht das Problem mit den abtreibungsverseuchten Impfstoffen nicht, da - seiner Meinung nach - ein "triftiger Grund im Verhältnis zu den möglichen Gefahren" es "moralisch" macht, sich impfen zu lassen.

Er übersieht, dass hier die Probleme beginnen. Die Covid-Infektion ist keine tödliche Pandemie ("triftiger Grund"), sondern zeigt grippeähnliche Sterberaten. Die Impfstoffe - die weder eine Infektion noch eine Übertragung verhindern - werden aus politischen und nicht aus medizinischen Gründen forciert. Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass geimpfte Personen einen "milderen Krankheitsverlauf" haben werden.

Bild: Arnaud Sélégny, FSSPX.news, #newsZsjpcgudzf

Melchiades
Auch, wenn möglicherweise, keiner hier mehr liest, möchte ich Euch etwas mitteilen.
Also ich habe heute meinen Beichtvater gefragt : " Was es mit dem Schreiben des Generalsekretärs der PiusX auf sich hat ?"
Und seine Antwort, wird Euch verblüffen ! Denn es geht eben nicht darum, dass sich nun alle Patres der Piusbruderschaft impfen lassen, sondern darum, dass sich einige Patres freiwillig …More
Auch, wenn möglicherweise, keiner hier mehr liest, möchte ich Euch etwas mitteilen.
Also ich habe heute meinen Beichtvater gefragt : " Was es mit dem Schreiben des Generalsekretärs der PiusX auf sich hat ?"
Und seine Antwort, wird Euch verblüffen ! Denn es geht eben nicht darum, dass sich nun alle Patres der Piusbruderschaft impfen lassen, sondern darum, dass sich einige Patres freiwillig impfen lassen mit den Wissen der möglichen Folgen, um so die Kranken und Sterbenen im Krankenhaus / Senioreneinrichtungen und überall dort, wo man als Ungeimpfter keinen Zugang mehr hat, hinzugelangen. Was wohl ein völlig anderes Bild wiedergibt, weil es einer Selbstaufopferung wohl näher kommt, als die Befürchtungen, die wir zum Teil geäußert haben.
Vates
Es ist ein unheimliches Rätsel, warum die FSSPX in Person ihres GS auf ihrer falschen und widerlegten Position zu den von der NWO verordneten unnötigen, in sich unmoralischen, mindestens großteils unnützen und schon jetzt zigfach tödlichen Covidspritzungen verharrt und ihre Gläubigen damit weiter in die Irre führt! Statt seine inakzeptable Grundsatzerklärung v. 4.12.20 zu widerrufen, …More
Es ist ein unheimliches Rätsel, warum die FSSPX in Person ihres GS auf ihrer falschen und widerlegten Position zu den von der NWO verordneten unnötigen, in sich unmoralischen, mindestens großteils unnützen und schon jetzt zigfach tödlichen Covidspritzungen verharrt und ihre Gläubigen damit weiter in die Irre führt! Statt seine inakzeptable Grundsatzerklärung v. 4.12.20 zu widerrufen, verlangt er nun von seinen Priestern, der "Impfung" "zum Heil ihres Nächsten" nachzukommen und ihre eigene "Gesundheit oder Ungestörtheit" hintanzusetzen.
Dies wäre wegen ihrer Berufspflicht nur richtig, wenn diese "Impfung" nicht in sich unmoralisch wäre, indem sie Grundprinzipien der kath. Morallehre mißachtet, die de Sélégny relativistisch als
"absolute und kategorische Positionen" regelrecht verspottet.

Ebenso müßte der dt. Distriktobere P. Stefan Pfluger schleunigst seine fehlerhafte "Handreichung" vom April 2021 zu diesen "Impfungen" mit dem tiefsten Ausdruck des Bedauerns zurücknehmen, nicht nur wegen der mittlerweile zigfach minutiös nachgewiesenen schweren und schwersten Schäden mit zehntausenden von Todesfällen weltweit. Sondern insbesondere wegen seiner Ableugnung der mörderischen "verbrauchenden Embryonenauswertung"! Ein Wissenschaftsredakteur der "report24.news" hat schon im März nach akribischer Nachforschung
zeigen können, daß zur Herstellung von "Impfstoffen" hunderte menschliche Föten verwendet
wurden
(kein Wunder, daß Eiweiße von ihnen sogar direkt im "Impfstoff" nachgewiesen werden konnten).

Welche Beschämung für das größte Bollwerk des kath. Glaubens in der Welt, daß ein bestimmt nicht kirchennahes Internetportal die FSSPX hier öffentlich widerlegt hat!
Faustine 15
Der Priester hat doch auch die Möglichkeit sich Testen zu lassen warum also Impfung? Kostet halt ab Oktober.
fire stone
Das ist doch wohl der Hammer! Wie vieler Milch-Gesichter bedarf die betäubte Kultur der "Wahr"-nehmung noch, um für die Risiken dieser Experimentalinjektionen endlich sensibel zu werden ?
Goldfisch
Dort, wo nur geimpfte Priester in Krankenhäuser oder Pflegeheime eingelassen werden, sollten die Priester dem nachkommen und das Heil ihres Nächsten der eigenen "Gesundheit oder Ungestörtheit" vorziehen, moralisiert er. >> also weiß er, daß diese Impfung GIFT ist und läßt seine Brüder ins Unglück rennen .... manchmal frag ich mich, von welchem Geist diese Herren gelenkt werden!
alfredus
Pius X-Generalsekretär für Impfung ... ? ! Das ist wohl seine Privatmeinung, denn die Mehrheit ist nicht dafür und wird ihm auch nicht folgen ! Es ist wie bei allen weltlichen und kirchlichen Vereinigungen, wo sich einige wichtig machen wollen, zumal wenn sie einen Titel haben.
Mir vsjem
@alfredus: "die Mehrheit nicht dafür" - wieder eine Erfindung aus Ihrem Wunschdenken. Es geht um die Führungsspitzen, was diese einfordern!! Nicht um die Priester im allgemeinen, die die Gefangenen dieser Sklaverei der FSSPX sind!

Auch dies stammt allein aus Ihrem Wunschdenken:

@alfredus:"Deshalb ist das Beten für solch einen teuflischen Menschen sinnlos, beten muss man aber für seine Mill…More
@alfredus: "die Mehrheit nicht dafür" - wieder eine Erfindung aus Ihrem Wunschdenken. Es geht um die Führungsspitzen, was diese einfordern!! Nicht um die Priester im allgemeinen, die die Gefangenen dieser Sklaverei der FSSPX sind!

Auch dies stammt allein aus Ihrem Wunschdenken:

@alfredus:"Deshalb ist das Beten für solch einen teuflischen Menschen sinnlos, beten muss man aber für seine Millionen Opfer.."
Wenn die Piusbruderschaft für teuflische Ketzer und Apostaten betet und beten lässt, die Millionen Seelen auf dem Gewissen haben und dies auch noch in den liturgischen Gebeten der Messe ist dies für Sie in Ordnung.

Um sich gegen den Vorwurf der una-cum-Messen herauszuwinden, erklärt die FSSPX, nicht mit, sondern für Bergoglio zu beten. Die Messe, der CANON, wird aber in Gemeinschaft mit dem jeweiligen rechtmäßigen Papst gefeiert!

Das liturgische Gebet im CANON der Messe (in den una-cum-Messen] lautet: "..nimm wohlgefällig an und segne diese Gaben, diese Geschenke, diese heiligen, makellosen Opfergaben. Wir bringen sie Dir dar vor alle für Deine heilige Kirche: schenke ihr den Frieden auf dem ganzen Erdkreis, behüte, einige und leite sie huldvoll samt Deinem Diener, unserem Papst Franziskus, unserem Bischof Gmür [in Menzingen z.B.], allen Rechtgläubigen und allen, die den katholischen und apostolischen Glauben fördern. "

Hier sieht jeder, dass dies unredlich ist, vorzugeben, "für" Bergoglio beten zu wollen. Denn in der Messe betet man nicht für Ketzer, Apostaten und Schismatiker, sondern für die RECHTGLÄUBIGEN", mit denen man in heiliger Gemeinschaft verbunden ist.
Im CANON der Messe betet man für die EINE, HEILIGE wahre Katholische Kirche, die GOTT leiten möge DURCH SEINEN DIENER, dem wahren rechtmäßigen Papst...

Nun ist weder Montini, noch Wojtyla, noch Ratzinger GOTTES DIENER, Diener der heiligen Kirche, sondern Zerstörer des Glaubens und Irreführer der Gläubigen. Sie leiteten die Kirche nicht und fördern auch nicht den katholischen und apostolischen Glauben! Für die im Glauben abgefallenen Opfer, wer betet für die?

Mit Ketzern kann kein Katholik in Gemeinschaft stehen.
Die Priesterbruderschaft St. Pius X. aber bezeugt mit ihrem Tun, dass sie in liturgischer und dogmatischer Gemeinschaft sein will mit diesen nicht Rechtgläubigen und sie bringt zum Ausdruck, daß sie in der heiligen Messe in voller kirchlicher Union mit der Konzilskirche steht und uneingeschränkte Sakramentsgemeinschaft mit ihr hat.
Indem also die Priester der Bruderschaft ihre Messen “in Gemeinschaft mit Deinem Diener, unserem Papst Franziskus und unserem Bischof.... zelebrieren, geben sie zu verstehen, daß sie diese Personen zu ihren rechtmäßigen, kirchlichen Vorgesetzten betrachten. Und so täuscht die Priesterbruderschaft etwas vor.
Mir vsjem
HEUTE FEST DER HEILIGEN ÄRZTE KOSMAS UND DAMIAN.

Sie haben sich beharrlich geweigert, den Götzen zu opfern und erwarben sich
so die Martyrerkrone. Sie hätten sich ebenso geweigert, einem Pater Arnaud Sélégny Gehör zu schenken, der glaubt, dass dann, wenn man unter Druck gesetzt wird, sich gegen Gott und seinen Gesetzen entscheiden soll. Nein, danach hätten sich die beiden Ärzte bestimmt …More
HEUTE FEST DER HEILIGEN ÄRZTE KOSMAS UND DAMIAN.

Sie haben sich beharrlich geweigert, den Götzen zu opfern und erwarben sich
so die Martyrerkrone. Sie hätten sich ebenso geweigert, einem Pater Arnaud Sélégny Gehör zu schenken, der glaubt, dass dann, wenn man unter Druck gesetzt wird, sich gegen Gott und seinen Gesetzen entscheiden soll. Nein, danach hätten sich die beiden Ärzte bestimmt nicht gerichtet. Zum Glück! Denn sonst gäbe es heute in der Katholischen Kirche kein Fest dieser beiden großen Heiligen, die auch im CANON der Messe benannt werden:

"In heiliger Gemeinschaft verehren wir dabei vor allem das Andenken der glorreichen, allzeit reinen Jungfrau Maria, der Mutter Jesu Christi, unseres Herrn und Gottes, wie auch Deiner heiligen Apostel und Blutzeugen Petrus und Paulus, Andreas....
KOSMAS UND DAMIANUS und alle Deiner Heiligen. Ob ihrer Verdienste und Fürbitten gewähre uns in allem hilfreich Deinen Schutz und Beistand. Durch Christus unsern Herrn. Amen"
Die ihnen geweihte Kirche St. Kosmas und Damian" in Rom ist auch Stationskirche während der Fastenzeit. Ein wunderbares Mosaikbild in der Apsis (Christus als Arzt und Richter) ziert diese Kirche.
Immaculata90
Dieser Pater ist bestimmt ein Eingeschleuster! So wird alles von innen her zersetzt!
MaterBoniConsilii
Mir scheint der Herr Pater einfach nur den thomistischen Prinzipien entsprechend zu argumentieren. Der wichtige Grund sind die Kranken und Sterbenden in Krankenhäusern und Pflegeheimen, zu denen der Priester sonst nicht kommen kann.
Mir vsjem
Unsinn! Diese (die Kranken und Sterbenden in Krankenhäusern und Pflegeheimen) haben bisher - vor Corona - auch nicht die große Rolle gespielt bei den Tradi-Priestern, wenn auch nicht bei allen.
Eugenia-Sarto
Mein "Tradi-Priester" (das ist nicht gerade ein schöner Ausdruck!) geht als Nichtgeimpfter auch zu den an Corona Erkrankten , auch ins Krankenhaus, wenn man ihn reinlässt.
Mir vsjem
Es geht um die Zeit vor Corona. Da war es erfrischender, bei der Jugend in Ferienlagern, Fahrten oder Bergtouren sich zu vergnügen, als bei Kranken, Alten und Gebrechlichen sich aufzuhalten - seien wir ehrlich. (Übrigens, Sie können ruhig einen anderen Ausdruck sich einfallen lassen.)
Mir vsjem
Es geht darum, dass man als Grund dies jetzt vorschiebt, also diese "Nächstenliebe"!!!
Guntherus de Thuringia
Abtreibung ist ein Verbrechen. Aber ist Völkermord gegen die Menschheit denn kein Verbrechen? Kennt Pater Sélégny die Klage seines Landmanns Prof. Luc Montagnier (Virologe und Nobelpreisträger!) - und zahllose andere Stimmen wissenschaftlicher Kapazitäten? Warum schweigt er darüber? Neue Beweise und eidesstattliche Erklärung von Prof. Luc A. Montagnier, wurden dem Internationalen Strafgerichts…More
Abtreibung ist ein Verbrechen. Aber ist Völkermord gegen die Menschheit denn kein Verbrechen? Kennt Pater Sélégny die Klage seines Landmanns Prof. Luc Montagnier (Virologe und Nobelpreisträger!) - und zahllose andere Stimmen wissenschaftlicher Kapazitäten? Warum schweigt er darüber? Neue Beweise und eidesstattliche Erklärung von Prof. Luc A. Montagnier, wurden dem Internationalen Strafgerichtshof vorgelegt
Melchiades
Nun, dann hoffe ich , dass auch deutsche Anwälte den Mut haben, sich einer möglichen Sammelklage vor dem IStGH anzuschliessen.
Heilwasser
Man darf hoffen, doch ist dieser Strafgerichtshof, der mit FM-Weizen-Ähren umkränzt ist, überhaupt an Aufklärung interessiert? Da muss wohl ein Wunder geschehen, damit die Klage überhaupt angenommen wird.
Mir vsjem
"Sammelklagen"? Alles zu spät. Das hätte im Frühjahr 2020 geschehen müssen, wo längst der Weg klar aufgezeigt wurde, wo die Reise hingeht, nämlich zu den Impfzentren. (Für uns war das von Anfang an klar, dass das das Ziel ist.)
Statt dessen wurde ein Einzelner unter die Lupe genommen, wann und ob dieser einen "Doktor" hat.
Versprochen aber wurde, dass "die alle drankommen werden". Ja wann denn…More
"Sammelklagen"? Alles zu spät. Das hätte im Frühjahr 2020 geschehen müssen, wo längst der Weg klar aufgezeigt wurde, wo die Reise hingeht, nämlich zu den Impfzentren. (Für uns war das von Anfang an klar, dass das das Ziel ist.)
Statt dessen wurde ein Einzelner unter die Lupe genommen, wann und ob dieser einen "Doktor" hat.
Versprochen aber wurde, dass "die alle drankommen werden". Ja wann denn? Wenn Unzählige elend zugrunde gegangen sind?
Guntherus de Thuringia
@Heilwasser, die Klage kommt wohl nicht durch. Angenommen wurde sie, soviel ich verstanden habe, aber bearbeitet wird sie nicht. Von Bedeutung ist jedoch, wer die Klage eingereicht hat und mit was für einer Begründung.
Heilwasser
@Guntherus de Thuringia Ja das stimmt allerdings. Wir müssen uns überall mit Minimalzielen zufrieden geben. Wenn jeder weiß, dass er Nobelpreisträger von 2008 ist, dann hat das schon Gewicht (und wer weiß, vielleicht werden diese Gerichte auch noch ausgemistet vom Allmächtigen).
Adelita
Das ist doch mal eine Aussage aus dem EU-Parlament!

Joachim Kuhs bestätigt, dass 2021 mehr Menschen an Corona-Impfungen gestorben sind, als in den letzten 20 Jahren an allen Impfungen zusammen! Die Haftungsfrage ist übrigens noch immer nicht geklärt!

♦️♦️♦️♦️♦️♦️♦️♦️
Abonniert unseren Kanal
t.me/Wirsindvielmehr
♦️♦️♦️♦️♦️♦️♦️♦️
Fischl
Ist der Herr General geimpft?
Immaculata90
Sich die Giftspritze setzen zu lassen ist ein eminent wahnsinniger und verbrecherischer Akt gegen die abgetriebenen Kinder, die darin verarbeitet sind, und gegen die eigene Gesundheit! Offenbar hat die NWO ihre Agenten bereits in der FSSPX in hohe Positionen gepusht!
alfredus
Die Impfung ist ein Politikum und die Kirche sollte sich da heraus halten und das nicht auch noch mit Nächstenliebe begründen ... ! Nächstenliebe ist besonders, dem anderen die Entscheidungsfreiheit zu belassen ! Der gesamte Klerus sollte sich mehr um das Evangelium und seiner Verkündigung kümmern und sich weniger als Politiker betätigen. Viele der Predigten sind reine soziale Leerhülsen und …More
Die Impfung ist ein Politikum und die Kirche sollte sich da heraus halten und das nicht auch noch mit Nächstenliebe begründen ... ! Nächstenliebe ist besonders, dem anderen die Entscheidungsfreiheit zu belassen ! Der gesamte Klerus sollte sich mehr um das Evangelium und seiner Verkündigung kümmern und sich weniger als Politiker betätigen. Viele der Predigten sind reine soziale Leerhülsen und betreffen noch nicht einmal das aktuelle Evangelium.
Mir vsjem
"Die Impfung ist ein Politikum und die Kirche sollte sich da heraus halten und das nicht auch noch mit Nächstenliebe begründen...!"
Hier handelt es sich aber nicht um die "Kirche", sondern um Ihre hochgepriesene und ständig in Schutz nehmende Piusbruderschaft! Sie begründet es doch mit der "Nächstenliebe"! Darüber schweigen Sie!
Melchiades
Verzeiht, aber wie die Meisten unter uns eine Impfung mit diesen Impfseren ablehnen, so sollten wir uns dennoch nicht so wie die radikalen Impfbefürworter verhalten und vielleicht noch beleidigent werden. Denn, wenn wir ehrlich sind, war uns doch im Grunde bewusst, dass die Gegenwehr früher oder später anfangen wird zu bröckeln. Da wir, jeder gar persönlich, mehr und mehr in die Ecke gedrängt …More
Verzeiht, aber wie die Meisten unter uns eine Impfung mit diesen Impfseren ablehnen, so sollten wir uns dennoch nicht so wie die radikalen Impfbefürworter verhalten und vielleicht noch beleidigent werden. Denn, wenn wir ehrlich sind, war uns doch im Grunde bewusst, dass die Gegenwehr früher oder später anfangen wird zu bröckeln. Da wir, jeder gar persönlich, mehr und mehr in die Ecke gedrängt wird. Natürlich ist es ein Schlag ins Gesicht, aber war es letztendlich nicht absehbar ? Denn von einigen Patres und wirklich katholischen Priestern dürfte ich erfahren, wie es für sie ist als Ungeimpfte nicht in die Krankenhäuser / Senioreneinrichtungen zu den Kranken und Sterbenden gelassen zu werden ; wie sehr sie damit innerlich zu kämpfen haben, so als Hirten/ Seelsorger versagt zu haben. Denn diese Seite der Medialle sollten wir auch nicht außeracht lassen. Genau aus diesem Grund habe ich auf den Impfstoff aus Lübeck hingewiesen. Doch, wie wir wissen, wird alles getan, damit er nicht mit ins Spiel kommt. Denn denkt auch nur Einer von Euch, dass sich die Patres nicht bewusst sind, dass sie im schlimmsten Fall ihr Leben aufs Spiel setzen ? Aber die weltweit geschürte Hysterie kennt keine Gnade und die gottlose Welt schon einmal garnicht !
Nein, persönlich stimme ich den ausführungen von dem Generalsekretär der Pius X nicht zu ! Doch weigere ich mich Patres, die diesen Weg gehen, zu verurteilen, den Stab über sie zu brechen, sondern frage mich " wie lange wird es wohl noch dauern, bis man uns so weit in die Enge getrieben hat, dass wir auch gegen unseren Willen zwangsgeimpft werden." Und dies ist kein dummer Witz, sondern diese Möglichkeit wird immer wahrscheinlicher.
Joseph Franziskus
Danke, für diesen Kommentar, der die Situation darstellt wie sie tatsächlich ist, aber dankenswerter Weise, ohne Polemik und Hass gegenüber Andersdenkende auskommt. Ich bin gegen das impfen, aus Gewissensgründen und auch weil ich es als übertrieben erachte, denn wir haben nach wie vor keine gestiegene Sterberate. Dennoch respektiere ich, das man hierbei zu einer anderen Auffassung kommen kann. …More
Danke, für diesen Kommentar, der die Situation darstellt wie sie tatsächlich ist, aber dankenswerter Weise, ohne Polemik und Hass gegenüber Andersdenkende auskommt. Ich bin gegen das impfen, aus Gewissensgründen und auch weil ich es als übertrieben erachte, denn wir haben nach wie vor keine gestiegene Sterberate. Dennoch respektiere ich, das man hierbei zu einer anderen Auffassung kommen kann. Man muss ausserdem bedenken, das eine Gemeinschaft wie die Fsspx, immer unter Beobachtung steht und das es Leute gibt, die nur darauf warten, die Fsspx anzuklagen und möglichst gleich zu verbieten. Die Vertreter der Fsspx müssen sich gegenüber der Öffentlichkeit manchmal diplomatisch verhalten. Sie werden gegenüber den Staat, den Medien und auch der Amtskirche, nicht immer mit offenen Karten spielen, was eine Frage des Überlebens ist. Ich weiß, das die Fsspx Priester, auch ranghohe, mit den ihnen anvertrauen Gläubigen, eine andere Meinung und Argumentation vertreten. Mir wurde jedenfalls empfohlen, mich nicht impfen zu lassen, aus verschiedenen Gründen.
Ratzi
Ich kenne keine Impfung, die je einmal mind. 5 Min. lang vor einer Krankheit geschützt hätte. Bei der sog. spanischen Grippe sind nur Geimpfte gestorben. Bei Covid-19 wird es gleich kommen: nur Geimpfte werden massenweise sterben, was ja auch der Plan der Plandemie ist.
Faustine 15
Die Piusbruderschaft hat meiner Meinung nach eine falsche Haltung was die Impfungen angeht die lassen sich von den falschen Leuten beraten.
Mir vsjem
Seltsam. @Theresia Katharina schreibt: "Meine Güte, jetzt kippt in der Corona-Impfungsfrage die FSSPX auch noch um. Furchtbar, das wird ihnen zum Verhängnis werden."

Was heisst hier "jetzt kippt in der Corona-Impfungsfrage die FSSPX auch noch um"? "Auch noch um" - "jetzt"?
Die Einstellung der FSSPX zeichnete sich doch bereits im Jahre 2020 klar ab!

"Ist der Impfstoff gegen Covid 19 morali…More
Seltsam. @Theresia Katharina schreibt: "Meine Güte, jetzt kippt in der Corona-Impfungsfrage die FSSPX auch noch um. Furchtbar, das wird ihnen zum Verhängnis werden."

Was heisst hier "jetzt kippt in der Corona-Impfungsfrage die FSSPX auch noch um"? "Auch noch um" - "jetzt"?
Die Einstellung der FSSPX zeichnete sich doch bereits im Jahre 2020 klar ab!

"Ist der Impfstoff gegen Covid 19 moralisch unbedenklich"
hieß der Artikel vom 4. Dezember 2020: fsspx.news/…fstoff-gegen-covid-19-moralisch-unbedenklich-62296

Die Piusbruderschaft ließ jedenfalls die Gläubigen wissen, dass "die Kirche (!) in dieser Frage standhafte und umsichtige Leitlinien gegeben hat. Infolgedessen haben Katholiken eine solide Grundlage, auf der sie in der Moral der Impfstoffe stehen können." Ein unglaubliches Drama!
Dass diese ihre Entscheidung mit ihrem Annäherungswillen an den Vatikan und den Bischöfen zusammenhängt, steht außer Frage.

So konnte man von Beginn an feststellen, dass die Erklärung der FSSPX Ähnlichkeit hat mit der Erklärung der konziliaren Bischöfe der Vereinigten Staaten (USCCB).
Theresia Katharina
Meine Güte, jetzt kippt in der Corona-Impfungsfrage die FSSPX auch noch um. Furchtbar, das wird ihnen zum Verhängnis werden.
Faustine 15
Der Generalobere von Österreich hatte bei seiner ersten veröffentlich sehr gute Experten befragt und gut Recherchiert .Er wurde aber zurückgepfiffen und musste das Gegenteil schreiben. War hier auf Gloria.tv Thema.
Faustine 15
Jetzt hat Mission 2020 alle Beiträge gelöscht.
Escorial
Das kommt heraus, wenn Impfdeppen andere verkrüppeln !!!
13 Tage Zeitspanne von der Impfung an. 🥺
Adelita
𝐄𝐱-𝐏𝐟𝐢𝐳𝐞𝐫-𝐕𝐢𝐳𝐞 𝐌𝐢𝐜𝐡𝐚𝐞𝐥 𝐘𝐞𝐚𝐝𝐨𝐧 𝐳𝐮𝐫 𝐂𝐨𝐫𝐨𝐧𝐚-𝐊𝐢𝐧𝐝𝐞𝐫𝐢𝐦𝐩𝐟𝐮𝐧𝐠: „𝐄𝐬 𝐢𝐬𝐭 𝐌𝐨𝐫𝐝!“

kla.tv/19796

Wenn man Ihnen sagt, dass es darum geht, gefährdete Familienmitglieder zu schützen, dann ist das eine Lüge.“ Diese drastischen Worte zu den Plänen, alle Kinder ab 12 Jahren gegen SARS-CoV-2 zu impfen, findet kein Geringerer als der ehemalige Vizepräsident des Impfstoffherstellers Pfizer. Dr. Michael Yeadon …More
𝐄𝐱-𝐏𝐟𝐢𝐳𝐞𝐫-𝐕𝐢𝐳𝐞 𝐌𝐢𝐜𝐡𝐚𝐞𝐥 𝐘𝐞𝐚𝐝𝐨𝐧 𝐳𝐮𝐫 𝐂𝐨𝐫𝐨𝐧𝐚-𝐊𝐢𝐧𝐝𝐞𝐫𝐢𝐦𝐩𝐟𝐮𝐧𝐠: „𝐄𝐬 𝐢𝐬𝐭 𝐌𝐨𝐫𝐝!“

kla.tv/19796

Wenn man Ihnen sagt, dass es darum geht, gefährdete Familienmitglieder zu schützen, dann ist das eine Lüge.“ Diese drastischen Worte zu den Plänen, alle Kinder ab 12 Jahren gegen SARS-CoV-2 zu impfen, findet kein Geringerer als der ehemalige Vizepräsident des Impfstoffherstellers Pfizer. Dr. Michael Yeadon geht sogar so weit, diese Impfung als Mord zu bezeichnen! In dieser Sendung nennt er die eigentlichen Gründe dafür, warum der Staat trotzdem ALLE impfen will ...

Mehr dazu: #Coronavirus #Impfen #LeidendeKinder #DrMichaelYeadon #GesundheitMedizin #Medienkommentare

👉 @KlagemauerTV - Folge uns auf Telegram
➡️ kla.tv/abo - Abonniere unseren Newsletter!
👉 kla.tv/en - Folge uns auf die Kla.TV Originalseite!
👉 Verbreiten Sie unseren neuen Facebook-Kanal: facebook.com/login/
Mir vsjem
"PiusX-Generalsekretär: Priester sollen umstrittene "Impfungen" akzeptieren, wenn sie unter Druck gesetzt werden"
Bedeutet, der gleiche Generalsekretär hätte die ersten Christen um ihr Seelenheil, ihre Heiligung und ihres Martyriums gebracht, denn er hätte ihnen geraten: Ihr könnt die Weihrauchkörner den Götzen opfern, wenn ihr unter Druck gesetzt werdet.

"..meint Pater Arnaud Sélégny.." -More
"PiusX-Generalsekretär: Priester sollen umstrittene "Impfungen" akzeptieren, wenn sie unter Druck gesetzt werden"
Bedeutet, der gleiche Generalsekretär hätte die ersten Christen um ihr Seelenheil, ihre Heiligung und ihres Martyriums gebracht, denn er hätte ihnen geraten: Ihr könnt die Weihrauchkörner den Götzen opfern, wenn ihr unter Druck gesetzt werdet.

"..meint Pater Arnaud Sélégny.." - Persönliche "Meinungen" sind eines Priesters unwürdig, weil jeder geweihte Hirte nicht nach seiner oder anderer Meinungen sich zu richten hat, sondern er muss sich hin zu GOTT richten. Somit ist die Moraltheologie jene Theologie, die die Handlungen des Menschen in ihren Beziehungen zu GOTT beurteilt. Die Moraltheologie muss die sittlichen Handlungen des Menschen im Hinblick auf das übernatürliche Ziel des Menschen beurteilen, sonst liegt sie fehl. Die Norm des Handelns ist die kirchliche Gesetzgebung, die Gebote Gottes, die Offenbarung, die Überlieferung, die Heilige Schrift, die Kirchenväter.

Deswegen ist des Paters These eine gefährliche, weil vom menschlichen Standpunkt aus beurteilt. Er bedeutet nichts anderes, als anzuraten, sich dem gottlosen System zu unterwerfen. Somit ist dies eine madige Ausflucht, zu schreiben:
"Dort, wo nur geimpfte Priester in Krankenhäuser oder Pflegeheime eingelassen werden, sollten die Priester dem nachkommen und das Heil ihres Nächsten der eigenen "Gesundheit oder Ungestörtheit" vorziehen"

"Wer die Impfung verweigert, vertritt seiner Meinung nach "absolute und kategorische Positionen" und lässt "Nächstenliebe" vermissen.

(Haben nicht gerade kranke, alte und gebrechliche Menschen vor ihrem Sterben diese wahre "Nächstenliebe" vermisst?)

Jetzt wird, wie das der Erzfeind von Anbeginn so macht, die "Nächstenliebe" als Ausflucht vorgeschoben, ähnlich dem kürzlich hier angegebenen Zitat aus Flavigny eines anderen FSSPX-Priesters:

"Das erste ist die Nächstenliebe, nicht die Wahrheit. Darum müssen wir nicht idealistische Starrköpfe sein, sondern wir müssen Realisten sein und Nächstenliebe haben...Man muss Vertrauen haben in Rom, das Beweise des guten Willens gegeben hat, und die Verbindungen mit den Konzilsgläubigen intensivieren."

So schaut die Frucht der falschen "Nächstenliebe" aus!

Jetzt wäre die Zeit gekommen, wahre Nächstenliebe dort beginnen zu lassen, wo sie längst vonnöten gewesen wäre, nämlich Liebe und Verständnis gegenüber den Schwachen, Alten, Krankheitsanfälligen
vor einer Einlieferung in ein Pflegeheim oder Krankenhaus aufzubringen, durch regelmäßige Besuche zuhause, wo man diesen Personen in ihrer Not seelsorglich beisteht (damit es nicht einmal heisst: "was krank war, [habt ihr] nicht geheilt", (Ez 34,4) und vorzeitig die Letzte Ölung spendet, deren Wirkung ja in der Sterbestunde dann aufleuchtet und den Sterbenden zugute kommt.
Hier läge gegenwärtig eine Notsituation vor, die dies rechtfertigen würde.

Sagt nicht der heilige Apostel Jakobus: "Ist jemand KRANK (auch das Alter bringt oft Krankheiten mit sich, wenn sie auch nicht unmittelbar zum Tod führen) unter euch, so rufe er die Priester. Diese sollen über ihn beten und mit Öl salben im Namen des Herrn. Und das Gebet des Glaubens wird dem Kranken zum Heile sein und der Herr wird ihn aufrichten und wenn er Sünden begangen hat, wird ihm vergeben werden." (Jk 5,14 ff.)

Und wie lautet der Aufruf des HERRN? "Diese Zwölf sandte Jesus aus und gebot ihnen: Geht hin und verkündet: Genaht hat sich das Reich des Himmels. Heilt Kranke, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt Dämonen aus. Umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebt." (Mt 10, 5ff)

"..Kranken werden sie die Hände auflegen und sie werden gesund werden." (Mk 16,18)

"..Und sie zogen aus, riefen zur Bekehrung auf und trieben viele Dämonen aus, salbten viele Kranke mit Öl und heilten sie.." (Mk 6,13)

Das wäre das Gebot der Stunde für wahre Hirten - nicht das Anpreisen der Impfung!

Warum dies alles für die allerletzten Stunden im Krankenhaus verschieben?

_____

Es scheint, dass die FSSPX ihre Entscheidungen nach denen Bergoglios ausrichtet, immer noch im Hinblick und in der Hoffnung auf das berüchtigte Abkommen. So lasen wir unlängst in gloria.tv:

"Im Juni-Mitteilungsblatt der Piusbruderschaft vertritt Frey die offizielle Pro-Impf-Position seines Mitbruders, Pater Arnaud Sélégny, und empfiehlt als „ergiebige Informationsquelle“ ausgerechnet die „soliden offiziellen Dokumente des Vatikans“ zum Thema Impfung.."

Wie ganz anders hört sich der Aufruf von Erzbischof Vigano an:

"Es gibt keine Garantie für die Wirksamkeit des Impfstoffs und es können auch schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten."
Und er erklärt offen, dass diese Impfstoffe mit der katholischen Moral völlig unvereinbar sind. Weist die Piusbruderschaft jemals darauf hin, wie das Vigano tut, dass alternative Verfahren trotz des Nachweises ihrer Gültigkeit nicht zur Anwendung kamen und boykottiert wurden? Davon hört man kein Wort.
Es ist also auch ein geimpfter Priester nicht gefeit gegen Corona und somit wird man auch ihm den Zutritt in ein Krankenhaus verwehren.