Clicks2.9K
de.news
153

Kardinal Zen zu Traditionis Custodes: Konnten Sie nicht einmal den Tod Benedikts abwarten?

"Warum sieht man ein Problem, wo keines ist, und verschließt die Augen vor dem Problem, für das man selbst mitverantwortlich ist?" - schreibt der Hongkonger Kardinal Joseph Zen auf OldYosef.hkdavc.com (20. Juli) über Franziskus' Traditionis Custodes.

Der Kardinal stellt fest, dass TC vielen guten Menschen Schmerzen zufügt, und dass es für ihn "eine bittere Überraschung" war, dass die angeblich "weitreichenden Konsultationen" vor der Veröffentlichung von TC ihn, ein ehemaliges Mitglied der Liturgiekongregation, übergangen haben.

Die berechtigten Vorbehalte gegen den Novus Ordo (1970) betreffen für Zen die Art und Weise seiner Durchführung mit den zahllosen schweren liturgischen Missbräuchen [die von den Päpsten und Bischöfen einfach geduldet werden].

Dann sticht Zen mit dem Finger in die Wunde. Das Problem bestehe nicht darin, welchen Ritus die Leute bevorzugen, sondern, dass sie gar nicht mehr zur Messe gehen und die Hälfte der europäischen Katholiken weder an die Eucharistie noch an das ewige Leben glaubt.

Die Wurzel des Übels ist für ihn die Illusion, dass alles veränderbar wäre sowie der Glaube, dass das Zweite Vatikanum alle vorherigen Konzilien aufgehoben hätte.

Er stellt fest, dass TC den Tod der Altritus-Gemeinschaften wünscht: "Können die vatikanischen Anti-Ratzinger-Herren nicht wenigstens warten, dass die tridentinische Messe zusammen mit Benedikt XVI. stirbt, anstatt den ehrwürdigen Papst Emeritus auf diese Weise zu demütigen?"

Zens Beobachtungen sind zutreffend, aber wohl auch nutzlos, denn es hat keinen Sinn, mit Leuten zu diskutieren, die Vorwände, Ausreden und Lügen benützen, um ihre illegitimen Ziele zu erreichen.

Bild: Joseph Zen © newliturgicalmovement.org, #newsYxjfkhylfz

Vates
Der neokonservative Ratzingerianer Zen glaubt also allen Ernstes, daß die ewig junge Römische Messe aller Zeiten zusammen mit dem selbsternannten "ehrwürdigen Papst Emeritus" sterben könne, der sie selbst weder als Benedikt XVI. noch nach seinem dubiosen Rücktritt gefeiert hat!
Sie wird aber neben Franziskus auch Ratzinger und Zen überleben und bis ans Ende der Zeiten
fortdauern!!!
alfredus
@Cavendish Nachdenken, warum der Herr das alles geschehen läßt ... ? Das ist der wunde Punkt ! Keiner denkt darüber nach, kein Bischof und nicht bis hinauf in die oberste Spitze der Hierarchie ! Im Gegenteil, Franziskus hat nichts besseres zu tun, als die römische Messe abzuschaffen, dabei war er es der die Katastrophe durch seine Verehrung der heidnischen Göttin Pachamama verursacht hat …More
@Cavendish Nachdenken, warum der Herr das alles geschehen läßt ... ? Das ist der wunde Punkt ! Keiner denkt darüber nach, kein Bischof und nicht bis hinauf in die oberste Spitze der Hierarchie ! Im Gegenteil, Franziskus hat nichts besseres zu tun, als die römische Messe abzuschaffen, dabei war er es der die Katastrophe durch seine Verehrung der heidnischen Göttin Pachamama verursacht hat ! Sehen sie denn nicht alle die weltweiten zunehmenden Umwelt-Wehen als Strafe Gottes ? Nein, sie wollen es nicht sehen, denn sonst müßten sie ihr Leben ändern. Deshalb wird es so weitergehen, bis wir das Beten wieder lernen werden ... !
Katholik25
@Cavendish welches unchristliche Verhalten meinen Sie? Dass die Anhänger der Alten Messe kein Maulkorb um den Mund tragen?
Cavendish
Es wäre ratsam, einmal darüber nachzudenken, weshalb der HERR all das geschehen lässt. Wird wirklich ER durch viele Anhänger der "Messe aller Zeiten" gesucht, oder ist es nur eine selbstverliebte Sentimentalität? Wer von all denen, die Papst und Bischöfe aus dem Brustton der Überzeugung verurteilen, betrachtet sich einmal selbst im Spiegel? Ich liebe die Erhabenheit des alten Ritus, aber es …More
Es wäre ratsam, einmal darüber nachzudenken, weshalb der HERR all das geschehen lässt. Wird wirklich ER durch viele Anhänger der "Messe aller Zeiten" gesucht, oder ist es nur eine selbstverliebte Sentimentalität? Wer von all denen, die Papst und Bischöfe aus dem Brustton der Überzeugung verurteilen, betrachtet sich einmal selbst im Spiegel? Ich liebe die Erhabenheit des alten Ritus, aber es macht mich sehr nachdenklich, wenn ich das teilweise recht unchristliche Verhalten seiner Anhänger erlebe. Von froher Botschaft kann ich da nicht immer etwas spüren.
michael7
Möglicherweise mag es einige geben, welche die überlieferte Form der hl. Messe aus "sentimentalen" oder "ästhetischen" Gründen "bevorzugen", vor allem wahrscheinlich in den Summorum-Pontificum-Gemeinschaften, die sich ja weniger auf dogmatische Gründe berufen (dürfen), zunehmend aber auch in der Piusbruderschaft, die ja ihre Treue zu Bergoglio nicht hinterfragt sehen will!
Für einen Katholiken …More
Möglicherweise mag es einige geben, welche die überlieferte Form der hl. Messe aus "sentimentalen" oder "ästhetischen" Gründen "bevorzugen", vor allem wahrscheinlich in den Summorum-Pontificum-Gemeinschaften, die sich ja weniger auf dogmatische Gründe berufen (dürfen), zunehmend aber auch in der Piusbruderschaft, die ja ihre Treue zu Bergoglio nicht hinterfragt sehen will!
Für einen Katholiken spielt aber die eigene "Vorliebe" wohl keine Rolle (anders als bei den Neu-Mess-Anhängern), sondern vielmehr die Einsicht, dass er sich nicht an einer Verfolgung und Ausgrenzung der überlieferten Liturgie der Kirche beteiligen darf.
Die Frage, die ein Katholik stellt, ist nicht die nach der eigenen "Vorliebe", sondern die nach dem Willen Gottes! Also eine Frage der Gottesliebe!
Cavendish
@michael7, es gibt keine Gottesliebe ohne Menschenliebe. Was der Wille des HERRN ist, wissen wir spätestens nach der Lektüre der Bergpredigt. Ohne 1 Kor 13 ff. zu befolgen können wir jeden Gottesdienst vergessen: "Wenn ich mit Menschen-, ja mit Engelszungen rede / habe aber die Liebe nicht, / bin ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke / Und wenn ich die Prophetengabe habe und alle …More
@michael7, es gibt keine Gottesliebe ohne Menschenliebe. Was der Wille des HERRN ist, wissen wir spätestens nach der Lektüre der Bergpredigt. Ohne 1 Kor 13 ff. zu befolgen können wir jeden Gottesdienst vergessen: "Wenn ich mit Menschen-, ja mit Engelszungen rede / habe aber die Liebe nicht, / bin ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke / Und wenn ich die Prophetengabe habe und alle Geheimnisse weiß und alle Erkenntnis besitze und wenn ich allen Glauben habe und Berge zu versetzen vermöchte / habe aber die Liebe nicht / so bin ich nichts".
Und genau daran scheitern alle, die mit frommer Attitüde, unter Berufung auf Dogma und allerlei Erscheinungen andere Menschen verurteilen und zu Dämonen erklären. Übrigens will ich mich da überhaupt nicht ausnehmen. Die Versuchung ist groß.
Mission 2020
Unser ehrwürdiger Priester der Tradition Pfarrer Breyer schrieb mir heute " Schweigen und beten " angesichts der jetzigen Situation.
alfredus
@Mission 2020 Schweigen und beten ist manchmal zu einfach ... ! Beten ist immer gut, aber Schweigen ? Wenn wir nicht reden, werden es die Steine für uns tun !
Theresia Katharina
Das macht PF öfter, dass er wichtige kirchliche Daten für seine häretische Agenda zweckentfremdet. Am Fest des hl.Josef, am 19.03.2013 (Wahl 13.03.2013) hat er offiziell den Thron Petri gekapert; am Fest des hl.Franzikus von Assisi, am 04.10.2019 hat er in den Vatikanischen Gärten die Götzin Pachamama von Schamanen verehren lassen.
Theresia Katharina
Am Fest der Rosenkranzkönigin, am 07.10.2019 hat er die Indio-Götzin Pachamama nochmals offiziell im Petersdom verehrt und verehren lassen, um damit die Gottesmutter an ihrem Hochfest noch mal extra anzugreifen, zu beleidigen und zu ärgern.
Joseph Franziskus
Was für eine Unverfrohrenheit. Mir ist das bisher nie aufgefallen, aber das kann doch eigentlich schon kein Zufall mehr sein. Danke für diesen Hinweis. Es ist m. E. sehr wichtig, diese Dinge zu wissen und es öffentlich bekannt zu machen. es ist offensichtlich, daß er hiermit irgendwas bezweckt, da steckt mehr dahinter....
michael7
@Theresia Katharina: Ja, es war auffallend, dass die Rosenkranzkönigin damals im Rosenkranzmonat durch Pachamama quasi ersetzt wurde! - Hier sieht man auch, wohin das offizielle "Vergessen"-Machen der Botschaft von Fatima inzwischen geführt hat und welcher endzeitliche Kampf hier ausgetragen wird!
Theresia Katharina
Stimmt!
Escorial
So wie Kardinal Zen hätten es auch Don Bosco, Pfarrer von Ars oder Pater Pio ausgedrückt. Sehr treffend.
Goldfisch
Konnten Sie nicht einmal den Tod Benedikts abwarten? >> Diesen Satz als Überschrift zu wählen, ist voll und ganz daneben!!!! - Benedikt wird den ganzen Umbruch miterleben ..., ER, als der wahre Papst und der letzte, was passiert, wissen wir aus der Bibel und den vielen gleichlautenden Prophezeiungen. Daß Franziskus eine Rolle im Heilsplan Gottes spielt, ist nicht zu übersehen. So widerlich …More
Konnten Sie nicht einmal den Tod Benedikts abwarten? >> Diesen Satz als Überschrift zu wählen, ist voll und ganz daneben!!!! - Benedikt wird den ganzen Umbruch miterleben ..., ER, als der wahre Papst und der letzte, was passiert, wissen wir aus der Bibel und den vielen gleichlautenden Prophezeiungen. Daß Franziskus eine Rolle im Heilsplan Gottes spielt, ist nicht zu übersehen. So widerlich mir dieser Bergoglio auch ist, wir müssen für ihn beten, damit er nicht noch mehr anstellt und seine weiteren Pläne mißlingen. Die Einheitsmesse wird er durchbringen, so eine Prophezeiung ...., und er wird vermutlich durch ein Attentat sterben?!? Man wird sehen, ob pkt. 2 auch zutrifft!
Theresia Katharina
PF ist der Falsche Prophet der Bibel und wird zusammen mit dem AC von unserem Herrn Jesus Christus mit dem Hauch SEINES Mundes bei seinem Eingreifen hinweg geblasen werden, wie es in der Bibel steht.
Snuf de Hond
Hallo T.K. stimmt,

Hildegard von Bingen hat dass in Scivias auch schon abgebildet und profetiert :
outdooractive.com/…/53-hildegard-tafel-das-ende-der-zeiten-/23492674/

Der dreckiche Anti-Papst BerGOGlio komt aus die Kirche, aber wird zich abschieben und met der A,C. auf ein grosse hohe von Jesus niedergeworfen werden.

Al dass muss geschenen damit Ecclesia wieder Rein wirt.😊
Joseph Franziskus
Soeben bekam ich die Info, das bei uns, die 1xmonatlich, seit (ich glaube es sind jetzt 12 Jahre) Jahren stattfindende hl. Messe im tridentinischen Ritus, nicht länger erlaubt ist. Zuletzt ist sie so und so (3x) immer ausgefallen, aber nun wars das wohl. Nun gut, sobald ich dazu wieder gesundheitlich in der Lage bin, muss ich eben jetzt, jeden Sonntag, die 70 km auf mich nehmen und nach …More
Soeben bekam ich die Info, das bei uns, die 1xmonatlich, seit (ich glaube es sind jetzt 12 Jahre) Jahren stattfindende hl. Messe im tridentinischen Ritus, nicht länger erlaubt ist. Zuletzt ist sie so und so (3x) immer ausgefallen, aber nun wars das wohl. Nun gut, sobald ich dazu wieder gesundheitlich in der Lage bin, muss ich eben jetzt, jeden Sonntag, die 70 km auf mich nehmen und nach Regensburg fahren, um dort zur hl. Messe zu gehen. Es wäre auch zu überlegen, noch einmal en paar km weiter, zur Fsspx zu fahren und dann iń Zaitskofen die hl. Messe zu feiern. Ich bin schon einmal jahrelang, als ich noch in Regensburg wohnte, in Zaitskofen zur Messe gegangen. Diese ca. 4 Jahre, waren eine sehr schöne und geistiger Weise sehr gewinnbringende Zeit für mich, an die ich mich immer wieder, voller Wehmut, zurück erinnere. So hätte es auch sein Gutes, wenn in diesen Fall auch nur für mich persönlich.
Rosenkranz
Im Norden von Regensburg ist Pius übrigens auch. Cham oder so...
Joseph Franziskus
@Rosenkranz, leider ist Cham noch weiter weg. Aber in Nürnberg gäbe es eine Kapelle, wären 60 km. Würde mir 25 km einsparen. Mal sehen....
Thomas Moore
"anstatt den ehrwürdigen Papst Emeritus auf diese Weise zu demütigen?"
Ich bin mir nicht sicher, ob TC für Benedikt XVI wirklich eine Demütigung bedeutet.
Benedikt war auch ein modernistischer Papst und ich glaube, er war mit der Wahl Franziskus einverstanden im Sinne einer Fügung GOTTES und für die Zeit nach ihm. Er wusste wie kein anderer, dass ein Nachfolger sein Summorum Pontificum auch …More
"anstatt den ehrwürdigen Papst Emeritus auf diese Weise zu demütigen?"
Ich bin mir nicht sicher, ob TC für Benedikt XVI wirklich eine Demütigung bedeutet.
Benedikt war auch ein modernistischer Papst und ich glaube, er war mit der Wahl Franziskus einverstanden im Sinne einer Fügung GOTTES und für die Zeit nach ihm. Er wusste wie kein anderer, dass ein Nachfolger sein Summorum Pontificum auch wieder rückgängig machen kann.
Ich halte den Papst Emeritus trotz seiner Verdienste um die alte Messe (nicht nur) in dieser Frage für indifferent.
Pretorius
Keine Sorge, es gibt noch genug Priester und Bischöfe welche wissen dass Papst Benedikt XVI der einzig wahre und gültige Papst ist. Das Dekret von Bergoglio dem schwarzen Papst können wir getrost wegen ungültigkeit verbrennen!
Theresia Katharina
Sehr richtig! Freut mich, dass es noch aufrichtige und treue Priester geben soll. Von ebensolchen Bischöfen ist mir allerdings nichts bekannt, die machen alle mit oder schweigen.
Pretorius
Die wissen warum.... doch sie arbeiten hart
Mir vsjem
So @alfredus, jetzt kommt langsam die Zeit des Nachdenkens für Sie. Nun wissen Sie - eigentlich hätte das jeder schlussfolgern können - warum es eine so drohende Gefahr bedeutet, dass auch die FSSPX immer mehr nach einem freundschaftlichen Band mit dem abtrünnigen Rom suchte und sich auch den Konzilsbischöfen immern mehr nähert. Beweise gibt es genug. Nur wer nicht recherchiert, fällt über …More
So @alfredus, jetzt kommt langsam die Zeit des Nachdenkens für Sie. Nun wissen Sie - eigentlich hätte das jeder schlussfolgern können - warum es eine so drohende Gefahr bedeutet, dass auch die FSSPX immer mehr nach einem freundschaftlichen Band mit dem abtrünnigen Rom suchte und sich auch den Konzilsbischöfen immern mehr nähert. Beweise gibt es genug. Nur wer nicht recherchiert, fällt über andere Schreiber her und so waren Ihre Hasswarnungen überflüssig, genauso überflüssig wie der der Falschprophetenverkünder.

Und was die FSSP betrifft, J.F.: "enttäuscht, ungerecht behandelt"!
Das ist das gerechte Resultat für ihre Untreue zur wahren Katholischen Kirche, das sich Anbiedern an die Sekte und sich gar noch von nichtgeweihten Konzils"bischöfen" zum "Priester" weihen ließen.
alfredus
@Mir vsjem Zerknirscht ducke ich mich unter Ihrer Zurechtweisung ... ! Ich will nur nicht zu denen gehören, die pausenlos auf die FSSPX und andere der Tradition einschlagen, denn diese haben es schon schwer genug, wie das neue Beispiel beweist !
Mir vsjem
Schlafenden die Augen zu öffnen bedeutet nicht "auf die FSSPX und andere der Tradition einschlagen"!
Mir vsjem
"haben es schon schwer genug" - sind aber dafür selbst verantwortlich, denn sie haben sich dies selbst willentlich und mit voller Absicht eingebrockt!
De Profundis
Propst Gerald Goesche vom Institut St. Philipp Neri in Berlin versteht die Aufregung um das Motu proprio nicht ganz. Ihn wundere die Panik in der Umgebung des Papstes, die ihn dazu gebracht habe, seine Glaubwürdigkeit so zu beschädigen. Entspannt sieht er auf seine Gemeinde: „Man steigt niemals in den gleichen Fluss: Die jungen Leute, die heute ihre Heimat in der alten Liturgie haben, sind nicht …More
Propst Gerald Goesche vom Institut St. Philipp Neri in Berlin versteht die Aufregung um das Motu proprio nicht ganz. Ihn wundere die Panik in der Umgebung des Papstes, die ihn dazu gebracht habe, seine Glaubwürdigkeit so zu beschädigen. Entspannt sieht er auf seine Gemeinde: „Man steigt niemals in den gleichen Fluss: Die jungen Leute, die heute ihre Heimat in der alten Liturgie haben, sind nicht so verunsichert wie die Katholiken der 70er Jahre.“
Quelle: Tagespost
Joseph Franziskus
Offenbar erkennt Probst Gerald dem ernst der Lage noch immer nicht. Kann er sich etwa die Niedertracht und die Bosheit dieses "Papstes", oder gerade unserer deutschen Bischöfe einfach nicht vorstellen? Er wird wahrscheinlich noch sehr unsanft aufwachen, wenn er am Ende ohne einen Messort, nicht mehr in der Lage ist, seiner Berufung nachzukommen. Natürlich hoffe ich für ihn, das ihm dieses …More
Offenbar erkennt Probst Gerald dem ernst der Lage noch immer nicht. Kann er sich etwa die Niedertracht und die Bosheit dieses "Papstes", oder gerade unserer deutschen Bischöfe einfach nicht vorstellen? Er wird wahrscheinlich noch sehr unsanft aufwachen, wenn er am Ende ohne einen Messort, nicht mehr in der Lage ist, seiner Berufung nachzukommen. Natürlich hoffe ich für ihn, das ihm dieses Schicksal erspart bleibt, aber ich kann es mir leider nicht vorstellen, nicht bei unseren fehlgeleiteten Bischöfen.
viatorem
@Joseph Franziskus

Die erkennen das gut....Es wird irgendwann nichts mehr da sein, kein Messort und auch sonst nichts.

Erst dann, wenn die Menschen ihren Gott wieder suchen,( ER lässt sich doch gerne und so leicht finden) ,dann wird aufgebaut werden, die "neue Erde"....nicht verwechseln mit der NWO.

Dann wird alles gut werden.
Joseph Franziskus
@viatorem, es gibt die alte philosophische Weisheit, "es muss erst noch schlimmer werden, bevor es besser wird."
alfredus
Es ist in der Tat herzlos, gemein und niederträchtig, Benedikt XVI. so zu beleidigen und sein Motu Proprio abzuschaffen, solange Benedikt XVI noch lebt ... ! Franziskus muss doch wissen, dass diese diabolische Maßnahme, Benedikt XVI. mitten ins Herz trifft und sein Leben beenden kann ! Barmherzigkeit predigt Franziskus und ist selber ein Stein von Mensch. Das zeigt aber auch sein gespaltenes …More
Es ist in der Tat herzlos, gemein und niederträchtig, Benedikt XVI. so zu beleidigen und sein Motu Proprio abzuschaffen, solange Benedikt XVI noch lebt ... ! Franziskus muss doch wissen, dass diese diabolische Maßnahme, Benedikt XVI. mitten ins Herz trifft und sein Leben beenden kann ! Barmherzigkeit predigt Franziskus und ist selber ein Stein von Mensch. Das zeigt aber auch sein gespaltenes Inneres, das deutlich vom Bösen durchdrungen ist !
philipp Neri
alfredus, Es ist ebenfalls in der Tat herzlos, gemein und niederträchtig, Benedikt`s MP SP abzuschaffen, auch wenn dieser schon tot wäre!
alfredus
Die FSSP lebt mit einer Fessel am Bein, denn sie haben einen Konzilsbischof der das Sagen hat, über sich ... ! Da dürfte es jetzt zu echten Entscheidungen kommen und diese Priestergemeinschaft hat keine große Wahl ! Es sieht so aus, als dass der Himmel diese klare Entscheidung wünscht, endweder oder ? Das kann zu Spaltungen innerhalb der FSSP führen und dadurch heilsam sein, wobei die Spreu …More
Die FSSP lebt mit einer Fessel am Bein, denn sie haben einen Konzilsbischof der das Sagen hat, über sich ... ! Da dürfte es jetzt zu echten Entscheidungen kommen und diese Priestergemeinschaft hat keine große Wahl ! Es sieht so aus, als dass der Himmel diese klare Entscheidung wünscht, endweder oder ? Das kann zu Spaltungen innerhalb der FSSP führen und dadurch heilsam sein, wobei die Spreu sich klar zeigen wird.
Joseph Franziskus
Ich habe bei katholisches Info heute, die Stellungnahme der Fssp gelesen. Sie zeigen sich dabei zwar verwundert, enttäuscht und ungerecht behandelt, aber schließlich haben sie dennoch den Bischöfen, sowie Bergoglio, ihre "unerschütterliche Treue" versichert. Da sie im selben Schreiben betonten, das sie ihren Charisma treu zu bleiben, interessiert es mich, wie das zukünftig dann aussehen wird, …More
Ich habe bei katholisches Info heute, die Stellungnahme der Fssp gelesen. Sie zeigen sich dabei zwar verwundert, enttäuscht und ungerecht behandelt, aber schließlich haben sie dennoch den Bischöfen, sowie Bergoglio, ihre "unerschütterliche Treue" versichert. Da sie im selben Schreiben betonten, das sie ihren Charisma treu zu bleiben, interessiert es mich, wie das zukünftig dann aussehen wird, ohne messorte usw.
Carlus
@Joseph Franziskus diese abgegeben Treu führt in das Verderben. Sie sollten das Treueversprechen lieber der heiligen Mutter Kirche schenken.
kyriake
U.L.F. vom Sieg, wie sie in Wigratzbad angerufen wird, wird nach der Zeit der Läuterung den Triumph der Kirche einleiten.
Advocata
Joseph Franziskus
Ja, werter @Carlus, würden sie ihr Treueversprechen der hl. Kirche geben, so hätte dieses Versprechen auch einen tatsächlichen Wert. Die Fssp muss doch begreifen, wohin ein solches Versprechen führt, wenn der Empfänger dieses Versprechens, ein Modernist ist, dessen Ziel es ist, aus der katholischen Kirche, eine relativistische protestantische Sekte zu machen. Sie müssen doch begreifen, wie …More
Ja, werter @Carlus, würden sie ihr Treueversprechen der hl. Kirche geben, so hätte dieses Versprechen auch einen tatsächlichen Wert. Die Fssp muss doch begreifen, wohin ein solches Versprechen führt, wenn der Empfänger dieses Versprechens, ein Modernist ist, dessen Ziel es ist, aus der katholischen Kirche, eine relativistische protestantische Sekte zu machen. Sie müssen doch begreifen, wie weit die glaubenstreuen und Papsttreuen Priester gekommen sind, als sie wider ihrer eigenen Überzeugung, die Ergebnisse des VII und die darauf folgende Einführung der neuen Messe, bei einen gleichzeitigen Verbot, der Messe aller Zeiten, alles befolgten, was ihnen damals, von Papst Paul vi abverlangt wurde. Sie haben es doch selbst erlebt, wie das Gottesvolk dadurch zum Großteil den Glauben verloren hat. Sie müssen sich endlich eingestehen, das sie die alte Messe heute auch nicht mehr feiern könnten, hätte damals nicht ein einziger großer Erzbischof, den modernistischen Papst damals ins Angesicht widerstanden und das Verbot der alten Messe ignoriert. Dennoch sind sie im Begriff, den selben Fehler ein zweites Mal zu machen.
Advocata
»›Viele Menschen haben dank dieser Liturgie den Glauben entdeckt oder sind zum Glauben zurückgekehrt. Es ist nicht zu übersehen, dass aus den oft jungen und blühenden Gemeinden viele christliche Familien, Priester- und Ordensberufungen hervorgegangen sind‹, stellt die Fraternitas Sacerdotalis Sancti Petri (FSSP) fest.«
Rosenkranz
@Joseph Franziskus 😡 😡 😡 😡 "Die Fssp muss doch begreifen.." Tat sie schon 1988 nicht. Sie sieht Mißbräuche+Schlechtigkeit des NOM, vertraut Gott, unterstellt sich PP+Bischöfen. Und? Wenn ich etwas erkenne und ein anderer nicht? Alles ist Gnade! Warum schimpfen? Gott gab dem Pharao ins Herz, die Israeliten nicht zu entlassen. Auch wir können nichts ohne Gott tun. Seien wir dankbar für unseren …More
@Joseph Franziskus 😡 😡 😡 😡 "Die Fssp muss doch begreifen.." Tat sie schon 1988 nicht. Sie sieht Mißbräuche+Schlechtigkeit des NOM, vertraut Gott, unterstellt sich PP+Bischöfen. Und? Wenn ich etwas erkenne und ein anderer nicht? Alles ist Gnade! Warum schimpfen? Gott gab dem Pharao ins Herz, die Israeliten nicht zu entlassen. Auch wir können nichts ohne Gott tun. Seien wir dankbar für unseren Glauben und tun wir endlich etwas. Denn viele gehen verloren, weil niemand für sie betet und opfert. Von Schimpfen steht nix!!! 😡 😡 😡😡
(Mich hat aber ehrlich gesagt auch immer "fasziniert", muß man schon sagen, wie trotz so kräftigem Gegenwind von PP und vielen Bischöfen die FSSP nicht eingesehen hat, daß Rom die Tradition nur bekämpft, wie Erzbischof es immer gesagt hat. Die Hauptakteure Roms wollen deren Vernichtung. Sie müssen in diesem häßlichen Zirkuszelt das Seminar halten. Sie kaufen das Molkereigelände für Millionen und bauen doch keine Kirche. Dürfen die alte Kapelle dort links nicht nutzen. Die Kirche der Weihen in USA ist ja nochmal extrem häßlicher. Sie haben beim Katholikentag ihre FSSP-Spenden abgeliefert (Ich als Gläubiger hätt mich bedankt!!) Mußten oder haben bei Corona monatelang die Kirchen geschlossen. usw. Was braucht es denn noch???)
michael7
Leider verlangt auch die Führung der Piusbruderschaft von ihren Priestern ein Treuversprechen auf Bergoglio 😭 , und nicht eines der Treue zur katholischen Kirche!
Vates
"Traditionis EXSTINCTORES" I. Teil

Es erschien am Fest U.L.F. vom Berge Karmel (dem Skapulierfest), zugleich "Welttag der Schlangen", dieses schändliche Dokument kalten Hasses gegen die überlieferte Römische
"Messe aller Zeiten" und damit nach dem Gesetz der Lex orandi - lex credendi gegen die Tradition der Kirche überhaupt. "Das Weib wird dir den Kopf zertreten, und du wirst ihrer Ferse …More
"Traditionis EXSTINCTORES" I. Teil

Es erschien am Fest U.L.F. vom Berge Karmel (dem Skapulierfest), zugleich "Welttag der Schlangen", dieses schändliche Dokument kalten Hasses gegen die überlieferte Römische
"Messe aller Zeiten" und damit nach dem Gesetz der Lex orandi - lex credendi gegen die Tradition der Kirche überhaupt. "Das Weib wird dir den Kopf zertreten, und du wirst ihrer Ferse nachstellen" (Gen 3,15) scheint hier zeichenhaft aufzuscheinen. Niemand kann daran zweifeln, daß Franziskus selbst der Urheber und Initiator ist, wenn auch gerade hier als Werkzeug seiner Hintermänner, die die Kirche dadurch in ihrem tiefsten Herzen treffen wollen. Denn jahrelang hat Franziskus in seinen berüchtigten Schimpftiraden mit allerlei Verunglimpfungen und Vertitulierungen traditionstreuer Katholiken aus seinem wuterfüllten Herzen keine Mördergrube gemacht. Er ist ein Feind der katholischen Tradition und jetzt zum offenen Katholikenverfolger auf Petri Stuhl geworden!
Das hat es in der gesamten Kirchengeschichte noch nie gegeben! Er hat seine Berater und Ghostwriter offensichtlich angewiesen, den Vernichtungsschlag nicht nur gegen SP, sondern gegen die trid. Messe überhaupt auszuformulieren und "wasserdicht" zu machen. Das ist ihnen wahrlich gelungen; denn es gibt keine Schlupflöcher. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung von "TC" mag mit seiner schweren chronischen Erkrankung zusammenhängen, die seinen baldigen Rücktritt (aber auch aus anderen Gründen) nach sich ziehen könnte. Allerdings könnte sein Nachfolger "TC" genau so gut wieder "canceln" wie er es mit "SP" getan hat........ .

Teil II folgt!
Carlus
@Vates die angebliche Krankheit ist etwas, was Diktaturen gerne benützen um zu zeigen, wie Gott sie in Schutz nimmt, da sie seinen Auftrag erfüllen. Der Diktator des Deutschen Reiches berief sich auf die Vorsehung oder den Gott der neuen Staatsreligion.
Bergoglio beruft sich auf den Träger des Lichtes, der seinen Namen nicht mehr tragen darf, dafür aus christlicher Tradition den Ehrennamen …More
@Vates die angebliche Krankheit ist etwas, was Diktaturen gerne benützen um zu zeigen, wie Gott sie in Schutz nimmt, da sie seinen Auftrag erfüllen. Der Diktator des Deutschen Reiches berief sich auf die Vorsehung oder den Gott der neuen Staatsreligion.
Bergoglio beruft sich auf den Träger des Lichtes, der seinen Namen nicht mehr tragen darf, dafür aus christlicher Tradition den Ehrennamen Satan erhalten hat.
michael7
Wenn am Muttergottesfest vom Berge Karmel am 16. Juli tatsächlich auch als Tag der Schlangen begangen wird und das Dokument zur Unterdrückung der überlieferten Liturgie der Kirche an diesem Tag veröffentlicht wurde, dann hat vielleicht auch der Himmel ein Zeichen gegeben, dass der Kampf der Schlange oder des Drachens gegen die Frau der Apokalypse (Apk. 13) einen neuen Höhepunkt erreicht hat.
Für …More
Wenn am Muttergottesfest vom Berge Karmel am 16. Juli tatsächlich auch als Tag der Schlangen begangen wird und das Dokument zur Unterdrückung der überlieferten Liturgie der Kirche an diesem Tag veröffentlicht wurde, dann hat vielleicht auch der Himmel ein Zeichen gegeben, dass der Kampf der Schlange oder des Drachens gegen die Frau der Apokalypse (Apk. 13) einen neuen Höhepunkt erreicht hat.
Für uns Christen ist dieses Datum so auch ein Zeichen der Hoffnung, denn am Ende wird das unbefleckte Herz Mariens triumphieren, wie Maria uns in Fatima verheißen hat, was auch mit der Hl. Schrift übereinstimmt, wo gesagt wird, dass die Frau (Maria), bzw. je nach Lesart: ihr Sohn der Schlange den Kopf zertreten wird (Gen. 3,15)!
Carlus shares this
2196
Wir müssen akzeptieren und zur Kenntnis nehmen, nachdem PP. Johannes XXIII. (2.ter) den Geist der Kirche im Jahre 1958 ausgewechselt haben gibt es zwei Kirchen,
1. die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche, welche seit dem ersten Pfingstfest durch Gott den Heiligen Geist geführt und geheiligt wird;
und
2. die Nachäfferkirche Besetzter Raum die seit 1958 vom Geist der Welt und des …More
Wir müssen akzeptieren und zur Kenntnis nehmen, nachdem PP. Johannes XXIII. (2.ter) den Geist der Kirche im Jahre 1958 ausgewechselt haben gibt es zwei Kirchen,
1. die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche, welche seit dem ersten Pfingstfest durch Gott den Heiligen Geist geführt und geheiligt wird;
und
2. die Nachäfferkirche Besetzter Raum die seit 1958 vom Geist der Welt und des Modernismus geleitet und alles Göttliche entheiligt wird und im angeblichen häretischen 2. VK, dem Gründungskonzil von Besetzter Raum seinen Auftrag hat.

Beide Kirchen bezeichnen sich als die Katholische Kirche, aber nur die unter 1. aufgeführte ist die wahrhaft katholische Kirche. Diese Kirchen sind nicht kompatibel.

Die N° 1. wird vom rechtmäßigen Papst nach außen sichtbar gemacht und wird in der Zeit der Lähmung geführt durch Petrus dem Römer, d.h. dem ersten Papst der Heiligen Mutter Kirche;
Die N° 2 wird nach innen und außen geführt durch die Loge der Freimaurerei und sichtbar gemacht durch Bergoglio dem Gegenpapst in der Istzeit.
kyriake
Wahrscheinlich wird Papst Benedikt F.P. überleben!! 😍
michael7
@Carlus: Ja, man kann die Notlage der Kirche heute wohl nicht anders sinnvoll erklären!
Boni
Wegen der Darm-OP der Obermarionette musste man jetzt wohl rasch handeln. Benedikt erwies sich als zu zählebig, um noch Rücksicht nehmen zu können. Man muss also Verständnis haben.
Sancta
Sehr deutlich, danke Eminenz; wenn nur Franziskus endlich die Augen aufgingen.
Theresia Katharina
PF gehen keine Augen auf, denn er ist der Falsche Prophet der Bibel
kyriake
P.F. bzw. F.P. weiß ganz genau was er tut!!
Edith Pfeiffer
Anna Katharina Emmerich spricht von 2 Päpsten: Der eine flieht über Leichen über den Petersplatz und der alte Papst flieht mit einem Geistlichen über den Großen St. Bernhard und versteckt sich dort. Sie sieht ihn wieder in den Ruinen des Kölner Domes den Kaiser krönen. Ich zitiere aus dem Gedächtnis. - Das heisst also, dass wir vor sehr großen Ereignissen stehen! Nutzen wir die Zeit gut!
kyriake
@Edith Pfeiffer
Von der Flucht über den Großen St. Bernhard habe ich noch nie was gehört!
Hat A.K.E. das so in ihren Visionen geschaut?!